Open air: hier beim "Brötzinger Samstag", dem traditionellen Pforzheimer Kultur- und Straßenfest (Foto: Simon Dolacek)

Konzerte in Pforzheim und der Region

Saison 2017/18

Neben den nationalen und internationalen Gastspielen gestaltet das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim seit seiner Gründung im Jahr 1950, also seit 67 Jahren, das kulturelle, gesellschaftliche und schulische Leben der Stadt Pforzheim wesentlich mit. Pforzheim und die Region Nordschwarzwald sind Zentrum seiner Aktivitäten, die eine enorme Vielfalt an Programmen und Konzertformaten widerspiegeln: von den „klassischen“ Abonnementkonzerten über Open-Air-Konzerte im Stadtgarten, die Kinder-, Familien- und Schulkonzerte, die seit über 40 Jahren beliebten „Stadtteilkonzerte“ bis hin kirchenmusikalischen Projekten und zur Kammermusik.

Darüber hinaus hat das Kammerorchester besonders in den letzten Jahren seine Bandbreite durch neue Projekte erweitert, die ihre Premiere fast immer in Pforzheim und der Region feierten, bevor sie auf Tournee gingen:  in den Bereichen Weltmusik (mit Giora Feidman), Jazz (Nigel Kennedy, Sebastian Studnitzky, Dee Dee Bridgewater), Rock  (Fools Garden), Musik und Literatur (Iris Berben, Senta Berger, Marianne Sägebrecht), Kabarett (Lars Reichow, Martin Schmitt) und Tanz (Nina Corti, Betina Castaño).

Zum Seitenanfang