Gábor Boldoczki, Trompete

Gábor Boldoczki (Foto: Marco Borggreve)

Bohemian Rhapsody

Programm

Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Concerto grosso B-Dur op. 6 Nr. 7

Johann Baptist Georg Neruda (1707-1780)

Trompetenkonzert Es-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Mailänder Sinfonie D-Dur KV 155

Johann Nepomuk Hummel (1787-1837)

Introduktion, Thema und Variationen für Flügelhorn und Orchester f-Moll op. 102

Joseph Haydn (1732-1809)

Sinfonie A-Dur Hob. I:21

Johann Baptist Vanhal (1739-1813)

Konzert F-Dur für Flügelhorn und Orchester

 

Der Ungar Gábor Boldoczki ist mit seinem Trompetenspiel die Ausnahmeerscheinung seiner Generation. Auch die internationale Presse feiert ihn regelmäßig als grandiosen Trompetenvirtuosen. Im Rahmen seiner Tourneen gastiert er zusammen mit namhaften Orchestern. Als erster Trompetensolist weltweit interpretierte Gábor Boldoczki bei den Salzburger Festspielen die Trompetenkonzerte von Michael Haydn. Regelmäßig gastiert er in den bedeutenden Musikmetropolen Europas. Zudem folgt er Einladungen zu Konzerttourneen in die Vereinigten Staaten, nach Südamerika und Asien. Boldoczki ist mehrfacher ECHO-Klassik-Preisträger, zuletzt wurde er mit dem ECHO Klassik 2017 ausgzeichnet.

„Gábor Boldoczki ist ein wunderbar musikantischer Solo-Trompeter mit unerhörter Biegsamkeit und einem flüssigen Legato, weich wie Butter.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Zum Seitenanfang