Maria Rosendorfsky, Portrait

Maria Rosendorfsky, Sopran

Maulbronner Kammerchor

Portrait Timo Handschuh, Leitung

Timo Handschuh, Leitung

Maria Rosendorfsky, Sopran

Sommergruß

Programm

Frank Martin (1890-1974)

Pavane couleur du temps

Hector Berlioz (1803-1869)

Les Nuits d'Éte für Sopran und Orchester

Timo Handschuh (*1975)

Messa sublime amore

Timo Handschuh

Aarons Segen für Sopran und Orchester

6. Abonnementkonzert

Mit purem Wohlklang und großer Innigkeit verabschiedet sich das Pforzheimer Kammerorchester mit diesem Konzert in die Spielzeitpause und von seinem Dirigenten Timo Handschuh. Es entzündet dazu ein wunderbares Rad von Klangfarben, die unter die Haut gehen und die Seele anrühren. Vom Lauf der Zeit, von Liebe, Verlust und Tod und vom Segen Gottes ist die Rede – also von dem, was den Menschen im Innersten zu bewegen vermag.

Am Anfang steht Frank Martins Jugendwerk „Pavane couleur du temps“, in dem der Schweizer Komponist, der später als komponistischer Monolith des 20. Jahrhunderts geschätzt werden wird, noch tief aus dem Fundus romantischer, vor allem französischer Vorbilder schöpft und seine Hörer in ein Märchenland entführt, in dem die Seele ihre Flügel ausbreiten kann. Hector Berzlioz` berühmter Liederzyklus „Les nuits d`Été“ zeichnet in Berlioz` unnachahmlicher Farbkraft den Weg einer großen Liebe, die bis weit über den Tod hinaus reicht. Jenseits der Endlichkeit werden göttliche Dinge wichtig: Mit der „Messe der Erhabenen Liebe“ für Kammerchor und Kammerorchester und mit „Aarons Segen“ für Sopran und Streicher hat Timo Handschuh zwei Werke komponiert, die die Herzen ihrer Hörer mit  ihrer klanglichen Tiefe anrühren und erheben und Timo Handschuh als profunden Kenner kirchenmusikalischer Traditionen ausweisen.

Konzert mit besonderer Unterstützung durch:

Pforzheimer Zeitung

Zum Seitenanfang