Andrej Bielow, Violine

Özgür Aydin, Klavier

Peter Vogel, Klavier

Portrait Timo Handschuh, Leitung

Timo Handschuh, Leitung

Historischer Rahmen: Der Festsaal im Inselhotel Konstanz, ehemals eine Klosterkirche.

Konstanzer Musikfestival

Programm

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Konzert für Klavier und Orchester d-Moll BWV 1052

Johann Christian Bach (1735-1782)

Konzert für Viola und Orchester c-Moll

Peter Vogel

Konzert für Klavier und Orchester (Uraufführung)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219

Joseph Haydn (1732-1809)

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur

 

Die vierte Auflage des Konstanzer MusikFestivals, initiiert und getragen von Konstanzer Bürgern, bietet in diesem Jahr innerhalb von zehn Tagen fünf einmalige Konzertabende auf höchstem Niveau. Das Format hat sich aus den von Peter Vogel 1995 gegründeten Internationalen Festivals junger Meister entwickelt, die sich seit dem Jahr 2001 jährlich in der Osterzeit auch in Konstanz präsentieren. Außergewöhnlich viele Teilnehmer an diesem Förderprogramm haben international Karriere gemacht. Hierzu gehören beispielsweise Igor Levit, Herbert Schuch, Aaron Pilsan, Claire Huangci, Nicolaj Znaider, Lidia Baich, Alexandra Conunova oder Valeriy Sokolov.

Es ist Teil der Philosophie des Konstanzer MusikFestivals, diesen herausragenden Künstlern in Konstanz eine besondere Bühne zu bereiten. Der Geiger Andrej Bielow und der Pianist Özgür Aydin gehören zu diesem besonderen Kreis. Sie werden sich wie im vergangenen Jahr mit der Bratschistin Naoko Shimizu und dem Cellisten Alexey Stadler als Solisten in zwei Orchesterkonzerten, aber auch in Kammermusikensembles präsentieren. Die Formationen finden sich vor Ort und die Programme werden exklusiv für das Konstanzer MusikFestival erarbeitet. Das bietet Authentizität und verspricht einmalige Konzertabende, getragen von der Frische des Augenblicks.  Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz und das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim sind wieder  Partner bei den Orchesterkonzerten. Die ehemalige Klosterkirche des Steigenberger Inselhotels bildet den idealen Rahmen Musik, Künstler und Publikum zueinander zu führen und gemeinsam außergewöhnliche Klangabende zu erleben.

KONZERTMENÜ: Erstmals können die Konzertbesucher zu ihrem Konzertticket zu einem Aufpreis von 42,-€ ein 3-Gänge-Menü buchen, das am Konzerttag ab 18:00 Uhr in der Dominikanerstube des Steigenberger Inselhotels serviert wird (auch online buchbar unter www.reservix.de).

Zum Seitenanfang