Ivan Ženatý, Violine

Douglas Bostock, Leitung

Ivan Zenatý, Violine

Götterfunken

Programm

Joseph Haydn (1732-1809)

Sinfonie Es-Dur Hob. I:22 „Der Philosoph“ - zum 500. Todestag von Johannes Reuchlin

Bohuslav Martinů (1890-1959)

Concerto da Camera für Violine, Streicher, Klavier und Schlagzeug

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Sinfonie C-Dur Nr. 41 KV 551 „Jupiter“

1. Abonnementkonzert

Zum Auftakt der neuen Konzertsaison schlagen wir musikalische Funken! Zwei der ganz Großen aus dem Klassik-Olymp – Haydn und Mozart – rahmen Bohuslav Martinů mit seiner Reminiszenz an das barocke Concerto Grosso ein.

Und wir gedenken des großen Pforzheimer Philosophen, Humanisten und Juristen Johannes Reuchlin, der vor genau fünfhundert Jahren gestorben ist. Was liegt also näher als Haydns Sinfonie Nr. 22, die bereits zu seinen Lebzeiten den Beinamen „Der Philosoph“ erhalten hatte? Sie fällt besonders durch die nachdenkliche, dunkle Klangfarbe ihrer tiefen Bläser aus dem Rahmen – und bleibt dabei doch wendig: Sie birgt ebenso große Gedanken im priesterlich anmutenden Dahinschreiten wie sprühende Geistesblitze.

Martinů stellt mit seinem Concerto da Camera einmal mehr unter Beweis, wie ungemein kreativ ein wahrer Künstler alte Formen in neue Gewänder und Klänge verwandeln kann und liefert nebenbei dem Solisten eine gute Gelegenheit, seine höchste geigerische Kunst unter Beweis zu stellen.

Und Wolfgang Amadeus Mozart, dessen späte Sinfonien alle saisonübergreifend in unseren Abonnementkonzerten erklingen, widmet seine große und einzigartige C-Dur-Sinfonie KV 551 nicht „nur“ einem Philosophen, sondern gleich Jupiter selbst. Welche Ehre für den Göttervater!

In Zusammenarbeit mit:

Reuchlinjahr 2022

Zum Seitenanfang