Sebastian Manz, Klarinette

Johannes Moesus, Leitung

Sebastian Manz (Foto: Marco Borggreve)

Geschenk der Götter

Programm

Antonio Rosetti (1750-1792)

Sinfonie C-Dur op. 1 Nr. 1

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Klarinettenquintett A-Dur KV 581 (Fassung mit Streichorchester)

Joseph Martin Kraus (1756-1792)

Ouvertüre zur Oper "Proserpina"

Joseph Haydn (1732-1809)

Sinfonie Nr. 43 Es-Dur "Merkur"

1. Abonnementkonzert

Musik als Geschenk der Götter präsentiert das Kammerorchester als  Auftakt der Abonnementkonzerte der Saison 2019/20. Zum Olymp zählt natürlich Merkur, der Götterbote, den die Nachwelt der selten zu hörenden Sinfonie Nr. 43 von  Joseph Haydn zum Schutzheiligen erkor.  Der sehr von Haydn beeinflusste Antonio Rosetti war im ausgehenden 18. Jahrhundert außergewöhnlich beliebt, seine Werke  waren Bestandteil von Konzertprogrammen in ganz Europa. Rosettis Musik wird heute wiederentdeckt – ein maßgebliches Verdienst des heutigen Dirigenten, mit dem das Südwestdeutsche Kammerorchester den Auftakt eines reichen Werkes, die Sinfonie op. 1, auch auf einer vielgelobten CD eingespielt hat.

Rosetti und Haydn bilden den konzertanten Rahmen:  Zum einen für  das berühmte Klarinettenquintett des „Götterlieblings“ Wolfgang Amadeus Mozart, hier in der ungewöhnlichen Fassung mit einem ganzen Streichorchester. Es gilt als eine der schönsten Freundesgaben der Musikgeschichte – wurde es von Mozart doch für sein „Hausfaktotum“, den Wiener Klarinettisten Anton Stadler, geschrieben – und es begeistert  seitdem Generationen von Hörern durch seinen „puren klanglichen und melodischen Zauber“ (Karl Böhmer).  Und zum anderen für eine wunderbare Ouvertüre des „Odenwälder Mozart“ und späteren schwedischen Hofkapellmeister Joseph Martin Kraus.

Zum Seitenanfang