Helmuth Reichel Silva, Leitung

Faszination Streicherklang (Foto: Regine Landauer)

Faszination Streicherklang

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Streichersinfonie Nr. 12 g-Moll

Albert Roussel (1869-1937)

Sinfonietta op. 52

Josef Suk (1874-1935)

Serenade op. 6 Es-Dur

 

Unter dem Motto „Faszination Streicherklang – Schlüsselwerke für vier Saiten“ präsentiert der südamerikanische Dirigent Helmuth Reichel Silva in diesem Programm drei Werke der musikalischen Romantik und der klassischen Moderne.

Felix Mendelssohn Bartholdys Streichersinfonie Nr. 12 g-Moll gilt als Krönung der Jugendwerke des Komponisten und zeigt die früher Meisterschaft des erst 14-Jährigen. Die Serenade des großen böhmischen Komponisten Josef Suk rief nicht nur die Begeisterung von Dvořák und Brahms hervor, sondern zeigt auch sein großes Gespür für das Instrumentieren und einen bezaubernden romantischen Klang. Albert Roussels Sinfonietta schließlich blickt über die Romantik hinaus schon in die Moderne der 20er Jahre.

Helmuth Reichel Silva wird dem Publikum innerhalb des Konzertes einige Erläuterungen zu seiner Werkauswahl und der Schlüsselstellung dieser Werke im Rahmen des Schaffens der jeweiligen Komponisten für Streichorchester geben.

Zum Seitenanfang