Trio Avance: Johannes Hustedt, Flöte; Carolin Kriegbaum, Viola; Andreas Hiller, Gitarre

Bello, Aurélien

Aurélien Bello, Leitung

Das Kammerorchester im Weltkulturerbe Kloster Maulbronn (Foto: Regine Landauer)

Festival Hohenloher Kultursommer

Programm

Igor Strawinsky

Apollon Musagète

Siegmund Schmidt

"Wolle die Wandlung, o sei für die Flamme begeistert". Metamorphosen III für Trio und Orchester.

Georg Metzger

Konzert für Flöte und Orchester Nr. 6 D-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonie G-Dur KV 129

 

In diesem Sommer feiert der Komponist und ehemalige, langjährige Öhringer Bezirkskantor Siegmund Schmidt seinen 80. Geburtstag. Anlass genug, ein besonderes Orchesterkonzert an seiner einstigen Wirkungsstätte zu veranstalten und dafür eine besondere Komposition seines Schaffens aufzuführen: „Wolle die Wandlung, o sei für die Flamme begeistert“, Metamorphosen III für solistisches Trio und Orchester. Der Titel stammt aus „Die Sonette an Orpheus“ von Rainer Maria Rilke.

Johann Georg Metzger war Komponist, Flötist und ab 1765 Hofmusikus in der Mannheimer Hofkapelle. Für sein Concerto für Flöte und Orchester Nr. 6 D-Dur hat Siegmund Schmidt Kadenzen hinzugefügt. Das Konzert beginnt reizvoll mit Auszügen aus Strawinskys Apollon Musagète und endet mit Mozarts 17. Sinfonie G-Dur KV 129, zwar in kleiner Besetzung, aber dafür italienisch geprägt, flüssig elegant.

Zum Seitenanfang