British Music for Strings vol. 3neu

Britische Komponistinnen

Ethel Smyth (1874-1919)

Suite für Streicher op. 1a

Susan Spain-Dunk (1880-1962)

Suite für Streichorchester

Constance Warren (1905-1984)

„Heather Hill“ für Streichorchester

Susan Spain-Dunk

„Lament“ für Streichorchester

Ruth Gipps (1921-1999)

„Gringlemire Garden“: Eine Impression für Streichorchester op. 39

 

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

Douglas Bostock, Leitung

 

Unsere dritte CD in der erfolgreichen Reihe „Musik für Streicher britischer Komponisten“ widmet sich den Werken von vier bedeutenden britischen Komponistinnen, die aber z. T. erst später in der ihr gebührenden Weise beurteilt und wieder aufgeführt wurden.

Die Zeit von 1893 bis 1934 war jedoch noch äußerst günstig für die britischen Komponistinnen, die sich auf den Konzertpodien ihres Landes präsentieren wollten, da sie vor allem von Sir Henry Wood bei den Proms und von Dan Godfrey in Bournemouth gefördert wurden. Nutznießer des damaligen Engagements waren insbesondere Ethel Smyth (cpo-Hörern durch schon erschienene CDs mit Werken von Smyth vertraut) und Susan Spain-Dunk. Darüber hinaus sind noch Streicherkompositionen von Constance Warren und Ruth Gipps als Ersteinspielungen, z. T. von dem Dirigenten Douglas Bostock selber herausgegeben, zu hören.

 

„Die verdienstvolle Reihe des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim unter Douglas Bostock hebt ein weiteres Mal vergessene Schätze. Zentrales Werk der Folge III ist Ethel Smyths Suite für Streicher op. 1a. Es ist nie einfach, für Smyths Musik ganz den rechten Ton zu finden – den Pforzheimer Musikern und ihrem Chefdirigenten gelingt das auf das Vorzüglichste. Die strotzende Energie, die Smyth als Mensch auszeichnete, springt (geziemend für den Konzertsaal gebändigt) unmittelbar über.  Die Aufnahmen bieten einen bedeutenden Beitrag nicht nur zur Diskographie des Orchesters, sondern auch der britischen Musik für Streichorchester. Der Aufnahmeklang ist vorbildlich, der Booklettext substanziell.“

Interpretation: ***** überragend / Klangqualität: ***** überragend / Repertoirewert: **** sehr gut / Booklet: **** sehr gut

Dr. Jürgen Schaarwächter, klassik.com, 01.12.2021

 

Susan Spain-Dunk, Suite for String orchestra: „The string players give a glowing performance of the opening Prelude, as they do of the Romance, taking to heart the marking con espressione, and its ethereal coda. The Presto e spicato Scherzo bounces along, likewise the Allegro of the finale, where the players wear their hearts on their sleeves. (…) admirable collection.“

Adrian Edwards, Gramophone, 03/2022

 

„(…) there’s much to savour as Bostock’s German players brush away the music’s dust with elegance and passion.“

Bewertung: 4.0 von 5 Sternen

Geoff Brown, BBC Music Magazine, 17.02.2022

 

„Wunderschöne Landschaftsbilder entstehen vor dem inneren Auge beim Hören von Heather Hill von Constance Warren. 1930 entstand ihre Tondichtung Heather Hill, die vermutlich einen Ort im Lake District oder in Schottland beschreibt. Hier erwies sie eine gute Hand nicht nur für Stimmungsbilder, sondern auch für den bestmöglichen Einsatz der verschiedenen Streichergruppen, was die Pforzheimer wunderbar herausstellen. (…)  Die neue und somit dritte Aufnahme britischer Musik sorgt wieder einmal für ausgesprochen interessante Entdeckungen.“

Künstlerische Qualität / Klangqualität / Gesamteindruck: jeweils 9 von 10 Punkten

Verena Lüken, klassik-heute.de, 30.12.2021

 

„These are attractive works directed by Bostock with affectionate perception.“

Jonahan Woolf, musicweb-international.com, März 2022

cpo

Verlags-Nummer: cpo 555 457-2

Preis: 15,00 EURvorrätig und lieferbar

Zum Seitenanfang