Andrea Bocelli, Tenor

Maria Aleida, Sopran

Andrea Griminelli, Flöte

Bachchor Stuttgart

Marcello Rota, Leitung

Andrea Bocelli: Konzert Hannover

ZUM PROGRAMM

Er sang vor drei Päpsten und hat einen eigenen Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“: Andrea Bocelli. Zwanzig Jahre nach seinem unvergesslichen Hit „Time to say Goodbye“ kehrt der Tenor mit der „Stimme Gottes“ (so drückte es Céline Dion einmal aus) nach Deutschland zurück. Monatelang dominierte der Song, den Andrea Bocelli gemeinsam mit Sarah Brightman sang, die deutschen Charts. Darüber hinaus gilt Bocelli mit mehr als 80 Millionen verkauften Tonträgern weltweit als einer der erfolgreichsten klassischen Sänger aller Zeiten. Mit seiner großen musikalischen Bandbreite und Leidenschaft für Oper, Lied, Musical, Filmmusik und Pop berührt er die Menschen auf eine ganz eigene, wunderbare Art und Weise.

In den Konzerten in Stuttgart, Hannover und Basel präsentiert Andrea Bocelli einen unvergleichlichen Mix von der Oper bis zum Pop – unterstützt vom Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim in großer Besetzung, dem Bachchor Stuttgart, der Sopranistin Maria Aleida und dem Flötisten Andrea Griminelli unter der Leitung des italienischen Dirigenten Marcello Rota.

Auf dem Programm stehen zum einen berühmte Opernarien wie „O, Soave fanciulla“ aus Puccinis „La Bohème“, „Brindisi“ aus Verdis „La Traviata“ und „O Sole vita“ aus „Turandot“.  Daneben erklingen weltliche und geistliche Lieder wie Beethovens „Ich liebe dich“, Richard Strauss‘ „Zueignung“ und César Francks „Panis Angelicus“,  aber auch Musical- und Filmsongs, darunter Leonard Bernsteins „Maria“ (Westside Story) und Sammy Cahns „Be my Love“ aus dem Film „The Toast of New Orleans“ mit Mario Lanza.

Zum Seitenanfang