Maximillian Hornung, Cello

Maximilian Hornung, Violoncello

Maximilian Hornung, Violoncello

Vita

Der Cellist und zweifache ECHO-Klassik-Preisträger Maximilian Hornung war schon als ganz junger Nachwuchssolist erstmals beim Südwesdeutschen Kammerorchester Pforzheim zu Gast und als Mitglied des Tecchler-Trios 1. Presiträger beim Internationalen ARD-Wettbewerb. Inzwischen hat er international Karriere gemacht und die bedeutenden Konzertpodien der Welt erobert. Er spielte in der Berliner Philharmonie, im Wiener Musikverein und in der Londoner Wigmore Hall und gab 2014 sein Debut bei den Salzburger Festspielen. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Anne-Sophie Mutter, Hélène Grimaud und Christian Tetzlaff, als Solist spielte er u.a. mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem London Philharmonic Orchestra, dem Tonhalle-Orchester Zürich, der Tschechischen Philharmonie, den Wiener Symphonikern und dem Pittsburgh Symphony Orchestra. Mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim entstand für cpo eine gemeinsame CD-Aufnahme mit Musik von Victor Herbert. 2017 übernahm Maximilian Hornung eine Professur für Violoncello an der Hochschule für Musik und Theater München.

Zum Seitenanfang