Richter: Sinfonien op. 2neu

Lebendige Klangfreude - Ersteinspielung

Franz Xaver Richter (1709-1789)

Sinfonie op. 2 Nr. 1 D-Dur

Sinfonie op. 2 Nr. 2 F-Dur

Sinfonie op. 2 Nr. 3 C-Dur

Sinfonie op. 2 Nr. 4 Es-Dur

Sinfonie op. 2 Nr. 5 G-Dur

Sinfonie op. 2 Nr. 6 D-Dur

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

Johannes Moesus, Leitung

 

Ein Meister der Mannheimer Schule

Franz Xaver Richter gilt neben Johann Stamitz als eine der Gründerfiguren der Mannheimer Schule und der  Hofkapelle des Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz. Seit 1747 gehörte er als Komponist, Geiger und Bassist zu dieser berühmten Hofkapelle. In seinen Werken verbinden sich Stilmerkmale des Barock mit galanten Elementen, und er gehörte zu jenen Meistern der Mannheimer Schule, die für die Anfänge der vorklassischen Sinfonie sehr wichtig waren.

1759 erschien im Verlag von Johann Julius Hummel in Amsterdam die Sammlung Six Simphonies Op. 2, die dem Kurfürsten Carl Theodor gewidmet ist. Alle sechs Sinfonien der Sammlung sind dreisätzig, womit Richter an dem Muster der Opernsinfonia festhält. Eine Ausnahme bildet lediglich das vierte Werk der Sammlung, an dessen Ende Richter ein Menuett mit Trio statt eines Presto stellt. Die Einspielung der Symphonien erfolgte nach den Editionen der Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

 

“ … Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim unter Leitung von Johannes Moesus musiziert die Sinfonien klangfreudig mit viel Brio. Ein interessante Verbindung barocker und empfindsamer Elemente.“

Jan Krobot (Zürich) im Online-Merker , 13.04.2022

 

cpo

Verlags-Nummer: 777 991-2

Preis: 15,00 EURvorrätig und lieferbar

Zum Seitenanfang